Von Post und Papier zu Video Chat: Digitale Kontoeröffnung als jüngster Baustein in der Partnerschaft von Selma Finance & Saxo Bank

 
Patrik3.jpg
 

In Rekordzeit setzten wir gemeinsam die Digitale Kontoeröffnung um. Saxo Bank Switzerland CEO Patrick Hunger im "Chat" über die Zusammenarbeit.

 
 
Patrik-meta2.jpg

Patrick Hunger

Geschäftsführer der Saxo Bank (Schweiz) AG, leidenschaftlicher Botschafter des Open Bankings & Schweizer.

 
 

Als CEO der Saxo Bank (Schweiz) AG bist du in der Schweizer Finanzszene als Vorkämpfer für Digitalisierung und Open Banking bekannt.

Was versprichst du dir davon und was vermisst du allenfalls bei anderen Marktteilnehmern?

 

“Strukturelle Entwicklungen wie Digitalisierung und Open Banking verändern den Markt nachhaltig. Da diese Veränderungen gelegentlich zyklischen Ausreissern unterliegen, sind Marktteilnehmer geneigt, ihren Fokus zu verlieren.

Das Resultat ist beispielsweise das Ausruhen auf kurzfristigen Gewinnen, was heute schön zu beobachten ist. Der hierdurch der eigenen Organisation zugeführte langfristige Wettbewerbsschaden ist hingegen beträchtlich und existenzbedrohend. 

Meine Verantwortung gegenüber dem Finanzplatz Schweiz lässt mich daher diesen Missstand immer wieder hervorheben und darauf hinwirken, dass zumindest das Bewusstsein geschärft wird, dass sich andere Marktteilnehmer nicht ausruhen. 💪”
 

 
 

Warum arbeitet Saxo Bank (Schweiz) AG mit einem Startup wie Selma zusammen?

 

“Selma ist in zweierlei Hinsicht bemerkenswert. Auf der einen Seite wird Technologie dafür eingesetzt, den Kunden ernst zu nehmen und ihm die digitale Tür spielerisch zu öffnen. 

Auf der anderen Seite sind die Menschen hinter Selma Pioniere und ihrer Sache verschrieben. Sie zeigen Begeisterung und Identifikation, was eindrückliche und bewundernswerte Haltungen sind.“
 

 

 

 

Du kannst auch selbst mit Selma chatten! Dadurch lernt sie über dein Finanzleben und stellt dir innerhalb kurzer Zeit einen passenden Investmentplan zusammen.

Weiters ist sie als deine digitale Investmentassistentin 24/7 im Hintergrund tätig und managt deine Investments für dich.

 

Selma und Saxo Bank (Schweiz) AG haben zusammen das Online Onboarding in einer Rekordzeit umgesetzt.

Wie funktioniert die Zusammenarbeit zwischen einer Bank wie Saxo und einem Startup wie Selma in der Praxis? Und wo können beide voneinander lernen? 🤔

 

“Die Zusammenarbeit ist organischer und unmittelbarer als in traditionellen Geschäftsbeziehungen. Die horizontale und vertikale Verflechtung im Austausch und in der Lösungsfindung ist tief und das Know-how ist auf allen Stufen hoch.

Zudem bilden Hierarchie-Stufen keinen organisationalen Selbstzweck und Entscheidungen werden schnell gefällt. 🚀 Schliesslich macht die Zusammenarbeit Spass und auftretende Fehler und Verirrungen werden als ‚Input‘ und nicht ‚Impact‘ genutzt.”

Das gegenseitige Lernen ist schliesslich vielschichtig, da beide Partner mit reicher Erfahrung ausgestattet sind. Wichtig erscheint, dass man das Lernen zulässt und sich in das Gegenüber hineinversetzen kann: Wir nennen dies auch ‚Empathy Banking‘. 
 

 
 

In einem Interview hast du letzthin gesagt, dass digitale Vermögensverwalter noch ganz am Anfang stehen.

Was sind deine Erwartungen für die Zukunft?

 

“Wir kennen alle die Zukunft nicht. Vorausschauend scheint sich langfristig immerhin abzuzeichnen, dass der Bankmitarbeiter in der Vermögensverwaltung einerseits in der Lage sein muss, von Maschinen zur Verfügung gestellte Lösungselemente zu einem sinnvollen Ganzen zusammenzufügen. Dies ist im Grundsatz nicht neu. 

Immerhin werden die Einzelteile eine bisher nicht bekannte Granularität und Deutungstiefe haben. Ermöglicht wird dies mittels Künstlicher Intelligenz (KI) und Datenanalyse. Andererseits wird der Bankmitarbeiter an seiner Kreativität gemessen, mit welcher er die Einzelteile zusammensetzt. Dies ist die grosse Herausforderung für Mensch und Regulierung. 👔💻

Schliesslich noch dies: wir sind alle fasziniert von Komplexität und glauben in der Regel daran, dass uns als Individuum in der Dienstleistungserbringung nur Komplexität bzw. granulare Individualität Rechnung trägt. Die Realität ist jedoch, dass digitale Vermögensverwaltungslösungen, die in Zukunft auch in der Lage sein werden, automatisiert unterschiedlichste aktive und passive Investitionsbedürfnisse dynamisch zu bedienen, gut genug sind. 

Was auf der Streck bleibt ist möglicherweise das Streben des Menschen nach Einzigartigkeit. Aber da ist ja Selma nahe dran, Digitalisierung zu individualisieren. 👩‍🎨”
 

 
 

Wie legt eigentlich ein CEO einer Bank selbst sein Geld an 🤓?

“Ich bin auf jeden Fall ein bedachter und langfristig denkender Mensch bzw. Anleger. Und hier spielen Maschinen und Menschen gleichermassen eine wichtige Rolle.

 

 

Wer ist die Saxo Bank (Schweiz) AG?

Die Saxo Bank (Schweiz) AG agiert als Selmas Depotbank. Wenn du Selma ausprobiert hast und dich entschliesst dein Investmentkonto zu eröffnen, wird das Konto in deinem Namen bei der Saxo Bank (Schweiz) AG eröffnet.

saxo-bank-logo.png
 

 

Was bedeutet Digitale Kontoeröffnung für mich überhaupt?

Tschüss Papierkram! 📠 Durch die Digitale Kontoeröffnung kannst du - ganz ohne zur Post zu laufen - dein Bankkonto via Smartphone oder Laptop eröffnen.

Du wirst via Video Chat und Identitätsnachweis (Reisepass, Ausweis) verifiziert und eröffnest dein Selma Investmentkonto innerhalb von nur 10 Minuten!

 
Kevin Linser